Blutströpfchen

Blutströpfchen

Zwischen Iller und Rhein Erzählungen

Hermann Jehle

Romane & Erzählungen

Hardcover

296 Seiten

ISBN-13: 9783740727468

Verlag: TWENTYSIX

Erscheinungsdatum: 22.05.2017

Sprache: Deutsch

Farbe: Nein

Bewertung::
100%
22,00 €

inkl. MwSt. / portofrei

Ihr eigenes Buch!

Werden Sie Self-Publishing-Autor*in mit TWENTYSIX und verkaufen Sie Ihr Buch und E-Book in allen relevanten Shops.

Mehr erfahren
Die liebevolle Erzählung vom handaufgezogenen, später in Freiheit zahm gebliebenen Fuchswelpen (Erinnerung an Mäxle) und andere Tiergeschichten (Nelli und der Dachs), das Illerepos über eine längst entschwundene Idylle und nicht zuletzt die zu Herzen gehenden Liebesgeschichten - sie machen diese Erzählungen und Verse zu einer großartigen Begegnung mit dem Südwesten unseres Landes.
Die Erzählungen spielen zwischen Oberschwaben und Schwarzwald, handeln auch von denkwürdigen Begegnungen an historischen Stätten (Auf dem Mühlstein, Käthera Kuche) oder heutigen Orten (Beten hilft nichts, Rufe über dem See).
Enthalten sind zudem Erinnerungen aus der Jugendzeit (Fahrschüler während des Krieges), Nacherzählungen Fritz Reuter (Die Sache mit der Hose) und Gottfried Keller (Das Meretlein).
Hermann Jehle

Hermann Jehle

Hermann Jehle, geb. 1928 in Ersingen bei Pforzheim. Kindheit und Jugend in Dietenheim, Kreis Ulm. Abitur am dortigen humanistischen Gymnasium. Ausbildung zum Lehrer. Erste Jahre in Königsbronn, dann Rückkehr in die Heimat. 1984 sendet der Südwestfunk \"Kindertage an der Iller\", einen Auszug aus dem Epos \"Gespräch von der Dietenheimer Illerbrücke herab\". Im Jahr 2000 erscheint der erste Heimatroman des unteren Illertals mit dem Titel \"Die Mühle im Illergries\".

Es sind momentan noch keine Pressestimmen vorhanden.

Eigene Bewertung schreiben
Bitte melden Sie sich hier an, um eine Rezension abzugeben.
Suchmaschine unterstützt von ElasticSuite