Die Farben der Steine

Die Farben der Steine

Eine alte Liebe in den Zeiten von Corona

Helga Sedlak

Romane & Erzählungen

Hardcover

116 Seiten

ISBN-13: 9783740769710

Verlag: TWENTYSIX

Erscheinungsdatum: 09.10.2020

Sprache: Deutsch

Farbe: Ja

Bewertung::
0%
17,90 €

inkl. MwSt. / portofrei

Ihr eigenes Buch!

Werden Sie Self-Publishing-Autor*in mit TWENTYSIX und verkaufen Sie Ihr Buch und E-Book in allen relevanten Shops.

Mehr erfahren
Siebzehn Kapitel und ein knapper Epilog: Schlaglichter auf die Reisen und Wanderungen von Helma und Walter, die den Roman ihres Lebens aufscheinen lassen. Die Schauplätze sind vielfältig: der Süden Italiens, die lykische Küste in der Türkei, die Azoren im Atlantik, die norwegische Küste vor dem Eismeer, im Zentrum Europas ein kleiner Ort im Osten Tschechiens, die Bergwelt des Antilibanon in Syrien. In der heimischen Region die Chiemgauer, Tiroler, Tegernseer Berge sowie das bayerische Voralpenland. Durch den Ausbruch der Corona-Pandemie werden die Wege von Helma und Walter auf die Moränenhügel beschränkt, die der eiszeitliche Inn-Gletscher schuf. Glück? Unglück? Geblieben ist dem Paar jedenfalls ein Gefühl des Miteinander-Gehens.
In den einzelnen Kapiteln werden konkrete Erlebnisse überlagert von Erinnerungen und Rückblicken, auch von Wünschen. Diese betreffen sowohl die beiden Töchter, zu denen das Paar in den letzten Jahren den Kontakt verloren hat, als auch die Geschichte ihrer Ehe. Dabei wird vorwiegend eine weibliche Perspektive eingenommen. Helma geht vieles durch den Kopf: die Nähe von Paradies und Inferno, der Wechsel zwischen Anziehung und Abstoßung, das Zusammenspiel von Kontakt und Verwandlung. Von all dem erzählen auch die Farben der Steine.
Helga Sedlak

Helga Sedlak

Helga Sedlak lebt in Oberbayern. Sie war einige Jahre als Gymnasiallehrerin für Deutsch und Englisch tätig, danach freiberuflich als Klavierpädagogin. Sie hat zwei erwachsene Töchter. Seit ihrem Ruhestand unternimmt sie gemeinsam mit ihrem Mann gerne Reisen, oft im Zusammenhang mit familiengeschichtlicher Spurensuche. Die liebste Freizeitbeschäftigung der beiden ist das Wandern, sowohl in den Alpen als auch in der heimischen Moränenlandschaft.
2018 veröffentlichte sie den Erzählband Die Donau war nicht an allem schuld (ISBN: 978-3-7407-4584-4).

Es sind momentan noch keine Pressestimmen vorhanden.

Eigene Bewertung schreiben
Bitte melden Sie sich hier an, um eine Rezension abzugeben.
Suchmaschine unterstützt von ElasticSuite