Die Mia

Die Mia

Das Manifest der neuen Menschheit

George S. Olivier , Oliver Bölecke (Hrsg.)

Fantasy & Science-Fiction

ePUB

585,6 KB

DRM: Wasserzeichen

ISBN-13: 9783740702281

Verlag: TWENTYSIX EPIC

Erscheinungsdatum: 22.10.2019

Sprache: Deutsch

Bewertung::
0%
8,99 €

inkl. MwSt.

sofort verfügbar als Download

Bitte beachten Sie, dass Sie dieses E-Book nicht auf einem Amazon Kindle lesen können, sondern ausschließlich auf Geräten mit einer Software, die epub-Dateien anzeigen kann. Mehr Informationen

Ihr eigenes Buch!

Werden Sie Self-Publishing-Autor*in mit TWENTYSIX und verkaufen Sie Ihr Buch und E-Book in allen relevanten Shops.

Mehr erfahren
Die Mia - das Manifest der neuen Menschheit ist eine Hommage an die Weltgesellschaft der vor uns liegenden Zwanzigerjahre des zweiten Jahrtausends und beschreibt die schicksalhafte Begegnung zweier unterschiedlich entwickelter Zivilisationen.
Die Menschen bekommen, vorerst unbemerkt, Besuch einer hoch entwickelten außerirdischen Zivilisation. Anders als in vorhergehenden Science-Fiction Visionen besteht allerdings nicht die Absicht, die Menschheit zu vernichten. Um das Überleben der Menschen auf dem Planeten Erde zu ermöglichen, müssen die Besucher einschneidende Veränderungen im Zusammenleben der Erdbewohner vornehmen. Allerdings sind die Bedingungen, unter denen das geschieht, nicht verhandelbar. Der Leser taucht in die Geschichten unterschiedlicher Protagonisten ein, die sich schlussendlich in einem gemeinsamen Ende verbinden. Es erwartet Sie ein spannender sozialkritischer Sci-Fi Roman, der Sie in die Vision einer menschenwürdigen Zukunft führt.
George S. Olivier

George S. Olivier

George S. Olivier wurde in den 70er Jahren in Toronto, Kanada geboren und veröffentlicht hiermit sein Erstlingswerk. Im Rettungsdienst tätig, sah er als junger Mann täglich den gnadenlosen Tod. In dieser Zeit festigten sich seine Lebenswerte. Nach einer kaufmännischen Laufbahn machte er sich im internationalen Wertpapiergeschäft einen Namen. Der lang ersehnte Ausstieg aus dem Raubtierkapitalismus erfolgte erst vor einigen Jahren. George S. Olivier wagte sich in die Welt der Autoren, um seine Vorstellungen für eine lebenswerte Zukunft in diesem sozialkritischen Sci-Fi Roman zu verewigen.

Oliver Bölecke

Oliver Bölecke (Hrsg.)

Oliver Bölecke, Hamburg ist Rechteinhaber dieses Werkes und sämtlicher Publikationen von George S. Olivier (Autor)

Es sind momentan noch keine Pressestimmen vorhanden.

Eigene Bewertung schreiben
Bitte melden Sie sich hier an, um eine Rezension abzugeben.
Suchmaschine unterstützt von ElasticSuite