Dienstag geh ich ins Theater
Bestseller

Dienstag geh ich ins Theater

Ernst Busch - Von der Werft zur Bühne 1917-1920

Michel Stermann

Sachbücher & Ratgeber

ePUB

14,4 MB

DRM: kein Kopierschutz

ISBN-13: 9783740793036

Verlag: TWENTYSIX

Erscheinungsdatum: 14.02.2017

Sprache: Deutsch

Bewertung::
0%
0,99 €

inkl. MwSt.

sofort verfügbar als Download

Bitte beachten Sie, dass Sie dieses E-Book nicht auf einem Amazon Kindle lesen können, sondern ausschließlich auf Geräten mit einer Software, die epub-Dateien anzeigen kann. Mehr Informationen

Ihr eigenes Buch!

Werden Sie Self-Publishing-Autor*in mit TWENTYSIX und verkaufen Sie Ihr Buch und E-Book in allen relevanten Shops.

Mehr erfahren
In seinen Kieler Jugendjahren hatte Ernst Busch (1900-1980) zahlreiche Bekannte seiner Generation; eine ganz besondere Freundschaft verband ihn jedoch mit der um zwei Jahre jüngeren Elsa Anna Adam, genannt Else. Das Band steigerte sich bis zur Liebe, blieb aber stets platonisch.
In dieser Broschüre wird etwas näher auf die Einzelheiten der Beziehung zwischen Ernst und Else eingegangen, die den Werdegang vom Werftarbeiter zum Schauspieler und Sänger bedeutend beeinflussen wird. In der Hoffnung, so ein genaueres Porträt des angehenden Künstlers zu zeichnen.
Zum Abschluss werden einige bisher unveröffentlichte Briefe von der Hand des jungen Ernst Busch wiedergegeben.
Michel Stermann

Michel Stermann

Michel Stermann, 1951 bei Paris geboren, ist das zweite Kind von Grete und Rémy. Bereits im frühen Kindesalter wächst er nach dem Ableben seiner Mutter zeitweise bei seinen mütterlichen Großeltern in Deutschland auf. Daher ist er vollkommen zweisprachig. Dann heiratet sein Vater erneut und, nach und nach, tritt ein ungemütliches Schweigen um diese verstorbene Mutter auf, von der es heute für den Autor notwendig geworden ist, ein positives Bild wieder herzustellen.

Erst im Ruhestand unternimmt er es, dem Publikum die Ergebnisse seiner langjährigen Recherchen über die Geschichte seiner Mutter, seines Vaters, deren Verwandten und Vorfahren mitzuteilen. Die unschätzbare Sammlung der Briefe seiner Mutter ist dabei eine unvergleichliche Hilfe, um sie zu neuem Leben zu erwecken.

Es sind momentan noch keine Pressestimmen vorhanden.

Eigene Bewertung schreiben
Bitte melden Sie sich hier an, um eine Rezension abzugeben.
Suchmaschine unterstützt von ElasticSuite