Hexentanz

Hexentanz

Ein København Krimi

Arne Anthølm

Spannung

ePUB

605,5 KB

DRM: Wasserzeichen

ISBN-13: 9783740778231

Verlag: TWENTYSIX CRIME

Erscheinungsdatum: 22.09.2021

Sprache: Deutsch

Bewertung::
0%
8,99 €

inkl. MwSt.

sofort verfügbar als Download

Bitte beachten Sie, dass Sie dieses E-Book nicht auf einem Amazon Kindle lesen können, sondern ausschließlich auf Geräten mit einer Software, die epub-Dateien anzeigen kann. Mehr Informationen

Ihr eigenes Buch!

Werden Sie Self-Publishing-Autor*in mit TWENTYSIX und verkaufen Sie Ihr Buch und E-Book in allen relevanten Shops.

Mehr erfahren
In diesem ersten Kopenhagen-Text wird ein verdeckter Ermittler, als er in den Werft-Hallen in der Marina in Kopenhagen tätig geworden ist, brutal zusammengeschlagen. Er ist einer Drogen-Mafia auf der Spur. Bald zeigt sich, dass dies nicht von irgendwelchen gängigen kriminellen Organisationen beaufsichtigt ist, sondern speziell von Leuten, die von einem Alzheimer-Spezialheim aus agieren. Seniorinnen also, die sich via Rollstuhl an ihre Klientel wenden, ohne dafür von der Polizei kontrolliert zu werden.
Der verdeckte Ermittler gerät damit in den Sog einer speziellen Organisation, die unter dem Deckmantel der Alten-Hilfe in einem Fünf-Stern-Pflegeheim die Fäden zieht und dabei nicht nur den Alt-Achtundsechziger mit seiner Vergangenheit in der Christiania konfrontiert, sondern auch die ganze Seniorinnen-Schickeria mit in den Abgrund zieht.
Generationenkonflikte sind dabei nicht nur durch die Frauenschicksale der jüngeren Generation programmiert, sondern auch der Kulturbetrieb der dänischen Hauptstadt gerät zusehends ins Visier des alternden Ermittlers. Und die scheinbaren Christiania-Beziehungskisten sind etwelchen Schwankungen unterworfen.
Letztlich nimmt die Aufklärung des Falls eine unerwartete Wendung, und die Fäden, die vorher einen Knäuel darstellten, werden durch einfache Erklärungen entwirrt.
Arne Anthølm

Arne Anthølm

Arne Althøng ist 1953 geboren und hat in København Soziologie studiert. Nach dem Studium ist er in die USA ausgewandert, wo er am MIT erfolgreich einige Semester als Writer in Residence wirkte. Nach einer desaströsen Liebesaffäre mit der Frau des Rektors hat er sich selbständig gemacht, um als freier Autor seiner Idee nachzugehen, in die Einsamkeit Alaskas zu ziehen und nie mehr eine Beziehung einzugehen, was er bis heute eingehalten hat. Seither wohnt er dort in einem Blockhaus und pendelt in den Sommermonaten zwischen København, wo er in einem Appartement hoch über der Stadt residiert, und Arctic Village, wo er seinen festen Wohnsitz hat, hin und her.

Es sind momentan noch keine Pressestimmen vorhanden.

Eigene Bewertung schreiben
Bitte melden Sie sich hier an, um eine Rezension abzugeben.
Suchmaschine unterstützt von ElasticSuite