"Wollt ihr uns für dumm verkaufen?"

"Wollt ihr uns für dumm verkaufen?"

Über Verschwörungstheorien und Populismus

Christian Erlewein

Sachbücher & Ratgeber

Paperback

348 Seiten

ISBN-13: 9783740780968

Verlag: TWENTYSIX

Erscheinungsdatum: 10.03.2021

Sprache: Deutsch

Farbe: Ja

Bewertung::
0%
16,99 €

inkl. MwSt. / portofrei

Ihr eigenes Buch!

Werden Sie Self-Publishing-Autor*in mit TWENTYSIX und verkaufen Sie Ihr Buch und E-Book in allen relevanten Shops.

Mehr erfahren
"Wollt ihr uns für dumm verkaufen?"
Diese Frage stellen Verschwörungstheoretiker und Populisten den Politikern und den Medien. Sie sind misstrauisch und glauben den Eliten kein Wort. Die Populisten meinen, sie seien die wahren Volksvertreter. Die Verschwörungsideologen sehen hinter jeder Nachricht hinterhältige Verschwörer und einen geheimen Plan am Werk. Und ganz wichtig: Die Schuld liegt immer bei den Anderen.

Der Autor dieses Buches, der Wirtschaftswissenschaftler Christian Erlewein, deckt die Gemeinsamkeiten von Verschwörungstheorien und dem Populismus auf. Krisenhafte Momente spielen ihren Anhängern in die Karten. Deshalb werden ihre Proteste gegen Flüchtlinge oder gegen die aktuellen Maßnahmen der Regierung, welche die Ausbreitung der Corona-Pandemie verhindern sollen, auch so stark in der Öffentlichkeit wahrgenommen.

Weitere Themen dieses Buches sind: Warum fühlen sich Menschen zu Verschwörungstheorien und zur populistischen Ideologie hingezogen? Haben sie ein gemeinsames Menschen- und Weltbild? Wie kann es sein, dass Fakten bei ihnen so wenig zählen oder nur einseitig ausgelegt werden? Wie lässt sich der Aufstieg der rechtspopulistischen Alternative für Deutschland (AfD) erklären? Wie hängen die linkspopulistischen Mythen und die linke Kritik an der parlamentarischen Demokratie zusammen? Und was verbindet den linken und den rechten Populismus?

Insgesamt ist weder mit Verschwörungstheoretikern noch mit Populisten zu spaßen, da Gewaltbereitschaft und Demokratiefeindlichkeit ihre ständigen Begleiter sind. Die liberale Demokratie und der Rechtsstaat müssen weiter standhaft und die Mitte der Gesellschaft wachsam bleiben.

Mit guten Argumenten wehrt man sich am besten.

Dieses Buch soll dabei helfen und zum Verständnis beitragen.
Christian Erlewein

Christian Erlewein

Dr. Christian Erlewein

- Studium der Wirtschaftswissenschaften an der Carl-von-Ossietzky Universität Oldenburg
- Promotion zum Thema Wirtschaftsethik: Zur Kritik der Integrativen Wirtschaftsethik. Ethik, Recht und Ökonomie (ISBN 978-3-894-38281-0)
- Der Autor (Jahrgang 1969) lebt in Niedersachsen, arbeitet als Behindertenassistent, ist verheiratet und hat drei Kinder

Es sind momentan noch keine Pressestimmen vorhanden.

Eigene Bewertung schreiben
Bitte melden Sie sich hier an, um eine Rezension abzugeben.
Suchmaschine unterstützt von ElasticSuite